Aktuelles

Jahresrückblick 2016 Deutscher Krav Maga Verband

Hallo,

 

hier wieder ein kurzer Rückblick was bei uns im Jahr 2016 passiert ist und gleichzeitig ein Ausblick was bei uns 2017 so passieren wird.

 

Zuerst: VIELEN DANK an alle Teilnehmer und Trainer für ein tolles Jahr 2016!

 

Deutscher Krav Maga Verband DANKE

 

Die letzten 12 Monate gab es bundesweit über 60 Aus- und Fortbildungstage für unsere Trainer / Instructor. Zusätzlich zu den eh ständig stattfindenden internen Trainer Trainings in den Schulen.

Hier war die volle Bandbreite an Möglichkeiten vertreten:

Allgemeine Trainerfortbildungen

Instructor Ausbildungen

Kids Instructor Ausbildung

Waffenkonzept

Verteidigung gegen Messer (Speziallehrgang in den Trainerausbildungen immer zusätzlich 2 Tage nur Messerabwehr)

Nothilfe

Verteidigung gegen mehrere Angreifer gleichzeitig

Verteidigung am Boden und Bodenkampf

Expert / Black Belt Vorbereitungslehrgänge

Prävention und Deeskalation

usw.

 

Dazu hatten wir natürlich unzählige Seminare für Teilnehmer, vom Sommerlager über speziell Kurse für den öffentlichen Dienst, Basic Seminare, Frauen Selbstverteidigung, Stock und Messer Einsatz in der SV, Verteidigung am Boden, usw….. auch Amnon Maor war dieses Jahr wieder Gast in Freiburg. In Zukunft werden wir ihn und auch andere Referenten aus dem Ursprungsland zu Gast haben.

 

Insgesamt haben 41 Trainer verschiedene Instructor Prüfungen erfolgreich bestanden.

 

Seit einiger Zeit haben wir unser Instructor Portal online, für durch uns ausgebildete Trainer. Mit Seminar Videos – Theorie Unterlagen usw. – welche ständig erweitert werden – so bleiben unsere Trainer immer auf dem neusten Stand (vollständig kostenfrei).

 

Unsere Verbandsentwicklung war auch sehr positiv – begonnen hatten wir 2016 mit 18 Standorten – Stand heute haben wir 40 Standorte in ganz Deutschland.

 

Krav Maga starke Gemeinschaft

 

Unser Konzept vollständig kostenfrei zu sein und einfach füreinander und miteinander uns weiterzuentwickeln - ohne jede Art von Lizenzgebühr oder Werbekostenumlage oder gar Jahresbeiträge für Schüler, fanden viele sehr positiv und haben sich uns angeschlossen und uns auch als Team weiter gebracht.

 

Gegründet haben wir uns als kleiner Verbund von Schulen, welche einfach miteinander wachsen wollten, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Durch die Entwicklung 2016 ist es nun anders gekommen. Zwar sind wir längst nicht der größte Verband, aber doch in einer Größe wo man nicht mehr von einem kleinen Schulen Verbund sprechen kann.

Um dem Rechnung zu tragen, mussten wir uns breiter aufstellen.

Nicht für uns und unsere wirtschaftlichen Interessen, sondern für unsere Teilnehmer - Schüler - Trainer und Gruppen. Welche wir heute und in Zukunft weiterbringen werden!

Unserer Meinung nach geht das nur über eine starke Gemeinschaft! Mit einer guten Struktur!

Wo nicht ein einzelner arbeitet, sondern viele im Team zusammen an einem Strang ziehen.

 

Durch die sehr positive Entwicklung 2016 und deutliche Vergrößerung unseres Teams, haben wir neue Ebenen eingeführt. So haben wir nun eine Struktur welche es garantiert dass alle Standorte in allen Bundesländern optimal betreut werden, durch Trainer welche engagiert und qualifiziert sind.

 

 

Alles in allem haben wir im Team nun mehrere Hundert Jahre Erfahrung im Krav Maga / Selbstverteidigung / Kampfsport – zusammen.

 

Wir haben im Team erfahrene Leiter von privaten Sportschulen, ebenso wie langjährige Vorstände/Gründer von Vereinen usw. So können wir nun noch besser unseren Mitgliedern weiterhelfen und sie kompetent in allen Bereichen beraten.

 

Krav Maga Wir beraten Sie gern

 

Begonnen mit der Gründung neuer Gruppe (egal ob Verein oder Privat), über Marketing und strukturierter Ausbau bestehender Gruppen, bis hin zu so einfachen Fragen wie – welche große Pratze ist für unsere Zwecke zu empfehlen oder wie kann ich meine Training interessanter gestallten u.v.m.

 

Grundsätzlich ändert sich hier für die Schulen und Gruppen nichts, sie bleiben weiterhin vollständig selbstständig / autark! Das wird auch in Zukunft immer so sein!

 

Nur können sie, durch die Erweiterung der Struktur und der Stärkung unseres Teams, nun auf ein wesentlich stärkeres Verbandsfundament zurückgreifen. Wenn sie Hilfe und Unterstützung wollen.

 

Und natürlich können auch immer noch freie Krav Maga Schulen, welche eine qualifizierte Krav Maga Ausbildung absolviert haben, bei uns Mitglied werden und nach ihrem Ausbildungsprogramm unterrichten.

 

Ausblick 2017

 

Unsere nächste Krav Maga Full Instructor Ausbildung beginnt am 14. / 15. Januar 2017 in Hamburg und ist bereits ausgebucht (bei weiteren Anmeldungen splitten wir den Kurs, oder arbeiten mit einem größeren Team. Der Startveranstaltungstermin bleibt auf jeden Fall der gleiche.).

 

Im Frühjahr gibt es 2 Leveltests zum Krav Maga Expert 1 / Black Belt – einen in Norddeutschland und einen in Süddeutschland.

 

Krav Maga Ausbildung mit Perspektive

 

Am 11. / 12. März 2017 startet die nächste Krav Maga Full Instructor Ausbildung in Ludwigshafen (hier sind noch ein paar Plätze frei).

http://www.krav-maga-verband.de/index.php/termine-seminare/details/79-krav-maga-full-instructor-ausbildung-ludwigshafen-2017

 

Vom 25. bis 27. Mai gibt es schon das erste Highlight – mit dem Himmelfahrtskommando in Lüneburg.

https://www.facebook.com/events/1817041141911342/

 

Wir verstärken auch das Instructor Weiterbildungsprogramm – für bereits ausgebildete Trainer.

So werden wir jedem – welcher dieses möchte – umfangreiche Fortbildungsmaßnahmen anbieten um sich langfristig weiterzuentwickeln.

 

Transfer Ausbildung – für bereits ausgebildete Krav Maga Trainer welche unser System übernehmen wollen – finden wie immer individuell statt.

 

Wenn Ihr auf dem Laufenden bleiben wollt, könnt Ihr das am besten über Facebook oder unsere Webseite. Einfach auf Facebook „gefällt mir“ anklicken und abonnieren, so verpasst Ihr kein Seminar usw.

Facebook: www.facebook.com/KravMagaVerband

 

Viele Grüße

 

Team DKMV

www.Krav-Maga-Verband.de

 

PS: Die Webseite wird die Tage voll aktualisiert - es fehlen noch einige Standorte.

Ende Januar werden wir über die Webseite und Facebook auch das vollständige Team vorstellen, inkl. der erweiterten Struktur.